BABÄM

Boohooooo! Halloween Cookies und Muffins dekorieren

Halloween = Backzeit. Nachdem ich in den vergangenen Jahren Muffins gebacken habe, wollte ich dieses Jahr etwas Neues ausprobieren. Fondant stand schon ewig auf meiner „muss ich unbedingt mal testen“-Liste, es scheiterte jedoch daran, dass ich ihn hier nirgends kaufen konnte. Zum Glück sind die Holländer ein backfreudiges Völkchen und Freunde von E-Nummern. Die anderen Zutaten, darunter die Cookie-Förmchen, Zuckerperlen und orangefarbenen Candymelts, habe ich für dieses kleine Backprojekt online bestellt.

Fondant und ich werden in diesem Leben wohl keine Backfreunde mehr. Er ist extrem schwer auszurollen, alles in der Küche klebt anschließend und Fingerabdrücke auf der Fondantoberfläche sind einfach nichts für meinen Backperfektionismus. Da bleibe ich lieber bei dem guten alten Zuckerguss aus Puderzucker – oder Schokolade.

Weil der Backofen einmal warm war, habe ich mich noch an herzhaften Muffins aus Dinkelmehl mit Paprika, Feta, getrockneten Paprika und Käse probiert. Und was soll ich sagen… Ich sollte lieber bei süßen Muffins bleiben. Sie sehen auf dem Foto leider leckerer aus, als sie in Wirklichkeit waren.

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv