BABÄM

Ho Ho Ho: Schnelle & einfache Rentier-Weihnachtsplätzchen

Nachdem ich in den letzten Jahren zu Weihnachten fast ausschließlich bunte Plätzchen mit noch bunteren Zuckerperlen gebacken habe, musste dieses Jahr etwas Ruhigeres her. Meine Basis war ein einfacher Mürbeteig mit Mandeln, den ich nach einigen Vorlagen von Pinterest weihnachtlich dekoriert habe. Ich dachte bisher immer, dass Weihnachtsplätzchen bunt sein müssen. Wenn ich ehrlich sein muss, gefällt mir die schlichte Deko auf den Rentiercookies um einiges besser als die quietschbunten Kinderkekse.

Für den Teig:

  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 75g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Eigelb
  • 1 Ei
  • 75g Butter
  • 50g gemahlende Mandeln

Für die Deko:

  • Speisefarbe
  • Puderzucker
  • Zitronensaft
  • Schokolinsen
  • Schokostift

Zubereitung:

  1. Mehl, Backpulver, Zucker, Vanillezucker mischen; Eigelb, Ei, kalte Butter in Stückchen und Mandeln hinzufügen. Rasch zu einem glatten Mürbeteig verkneten.
  2. Teig zu einer Kugel formen, in Klarsichtfolie wickeln und eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  3. Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Mürbeteig dünn ausrollen und Wunschformen ausstechen. Ca. 10 Minuten backen und anschließend abkühlen lassen.
  4. Für den Zuckerguss Puderzucker je nach Geschmack mit Speisefarbe und Zitronensaft mischen, bis eine zähe Masse entsteht.
  5. Auf die Plätzchen streichen. Fertig!

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv