BABÄM

Shopping-Ausbeute aus Paris

Kein Trip nach Paris ohne Shoppingtour. Ich hatte mir vorgenommen ein Teil von Karl Lagerfeld zu kaufen und einen Mini-Eiffelturm – mehr nicht. Wie das so ist, kauft man natürlich immer mehr ein, als man eigentlich möchte. Aus meinem geplanten Schlüsselanhänger von Kaiser Karl, den ich seinem leicht chaotischen Laden in Marais gekauft habe, wurde eine Kette und ein Oberteil von COS, ein Tuch von &other stories, zwei Oberteile von Uniqlo und ein Notizbuch aus der Kooperation von Garance Doré und Rifle Paper Co., die exklusiv bei Colette erhältlich ist. Von dem In-Shop war ich übrigens mehr als enttäuscht: Überfüllt, überall quetschten sich Leute und das Personal war unfreundlich. Da gefielen mir die Galeries Lafayette, Printemps oder Uniqlo weitaus besser.

In einer Pharmacie durfte dann noch das Thermalwasser von Avène und ein Doppelpack von Bioderma Crealine H2O Micelle Solution mit, der in Frankreich nur die Hälfte kostet. Für andere Beautyprodukte lohnt sich ein Trip nach Paris übrigens nicht. Während Nagellacke von O.P.I. vier Euro günstiger sind, kosten beispielsweise Produkte von L’Oréal dort fast das Doppelte.

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv