BABÄM

Worauf ich mich im Sommer freue: Fransentaschen

Eigentlich kann ich mit dem Hippie-Look aus den 70ern nicht wirklich viel anfangen. Kopfbänder stehen mir nicht, Maxiröcke sitzen an mir wie Zelte und von bauchfreien Tops will ich erst gar nicht anfangen. Einzig weite, flatternde Tuniken und Oberteile konnten mich bisher begeistern – bis jetzt. Passend zum Sommer ist mal wieder der Boho/Hippie-Look angesagt, der mich dieses Jahr mit seinen Fransentaschen nicht mehr loslässt.


An meine erste Fransentasche kann ich mich noch gut erinnern, weil sie knallbunt war, zu keinem Outfit gepasst hat und ich als Tollpatsch mit den Fransen überall hängen geblieben bin. Seitdem habe ich mir geschworen, dass ich nie wieder Geld für solch kurzweilige Trendteile ausgebe.

Für die tollen Fransentaschen könnte ich meine Meinung allerdings ändern, vor allem für das schwarze Modell von Asos. Die Form ist klassisch, die Fransen nicht zu lang (an der Schusseligkeit hat sich bis heute nichts geändert) und sie wirkt nicht so hippiemäßig wie die anderen Modelle. Welche Tasche ist euer Favorit?

Die Produkte im Detail:

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv