BABÄM

So gerne ich bei Ikea shoppe, Bilder kaufe ich dort nur ungern. Die Drucke sind ohne Frage kreativ und auch günstig, aber möchte ich wirklich ein Bild aufhängen, dass in Millionen anderen Wohnzimmern weltweit auch hängt? Eher nicht. Deshalb freue ich mich umso mehr, dass die Schweden in diesem Jahr ein limitiertes Art Event starten. Für die Kollektion hat Ikea 12 Straßenkünstlern aus aller Welt eingeladen, ihre Street Art-Bilder für Ikea zu gestalten.

IKEA ART EVENT 2015 - Foto: © Inter IKEA Systems B.V. 2014
IKEA ART EVENT 2015 – Foto: © Inter IKEA Systems B.V. 2014

„Wir sehen Kunst oft als etwas Limitiertes an, etwas, an dem sich nur wenige wohlhabende Menschen erfreuen können, oder als etwas, das man nur in Galerien und Museen findet. Wir aber denken, dass Kunst generell in die Wohnräume der Menschen gehört. Und mit diesen Kollektionen machen wir Kunst für viele Menschen erreichbar – man muss nicht reich sein, um etwas Einzigartiges zu erstehen“, sagt Henrik Most, kreativer Leiter von Ikea.

Mit dabei ist unter anderem die Street-Art-Artists John Crash Matos aus New York, Jeroen Erosie aus den Niederlanden, Nuria Mora aus Spanien und M-City aus Polen. Die Drucke sind ab April in einer streng limitierten Kollektion erhältlich. Schnell sein lohnt sich also!

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv