BABÄM

Granatapfel: Beauty-Booster für beanspruchte Haut

Der Granatapfel und ich. Es war Liebe auf dem zweiten Blick. Man weiß nie, ob die Frucht schon reif ist, sie ist schwer zu entkernen und die Kerne bleiben immer zwischen den Zähnen hängen – der Granatapfel macht es einem wirklich nicht leicht ihn zu mögen. Wenn man sich daran aber erst einmal gewöhnt hat, kann man nicht mehr genug bekommen. Mittlerweile ist die Frucht ein fester Bestandteil meiner Ernährung und meiner Pflegeroutine. Die Kerne schmecken nämlich nicht nur extrem lecker, sondern machen auch unsere Haut schöner.

Das Granatapfelsamenöl enthält viele sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe, die dem Alterungsprozess vorbeugen und für eine schöne Haut sorgen. Die seltenen Punicinsäuren (eine ungesättigte Fettsäure) verfügen über antioxidative Eigenschaften, fördern die Regeneration und eignen sich deshalb besonders gut bei trockener und beanspruchter Haut.

Das hochwertige Granatapfelöl, das in vielen Pflegeprodukten enthalten ist, kann man übrigens auch kaufen, allerdings ist es nicht ganz günstig. Es werden rund 500 Kilo Früchte benötigt, um ein Kilo Öl zu gewinnen. Die Investition lohnt sich aber: Innerlich wirkt Vitamin E gegen Stress und die ungesättigten Fettsäuren stärken die Abwehrkraft, äußerlich lassen sie die Haut straffer wirken. Eine Flasche mit 100 Milliliter kalt gepresstem Bio-Öl bekommt man bei Amazon für knapp 13 Euro. Wem das zu teuer ist, kann auf die Produkte aus der Drogerie zurückgreifen.

Fotos: Breuninger/Douglas/7
Fotos: Breuninger/Douglas/7details
    • Körpermilch mit Granatapfel & Cassis von Kneipp, 9,99 Euro
    • Hand Wash “Pomegranate & Ginger” von Molton Brown,  19 Euro
    • Tiefenreinigende Maske mit Granatapfel-Extrakt von Korres, 9,95 Euro
    • Granatapfel-Gesichtspflege von Red Beauty, 7,95 Euro
    • Granatapfel & Macadamia Körpercreme von LaNature, 16,99 Euro
  • Limetten/Granatapfel-Seife von Baxter, 18 Euro

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv