BABÄM

Teuer vs. günstig: Sommerschuhe

Moment mal, kennen wir uns nicht irgendwo her? Das habe ich mich in den letzten Wochen oft gefragt, als ich mich in den Onlineshops durch die neuen Sommerschuhe geklickt habe. Nicht nur billige Imitate der Studded Heels von Valentino bekommt man mittlerweile überall, sondern auch Kopien von Designer-Espadrilles, Sneaker und Sandalen.

01_proenzaschoulder-zign
Fotos: Net-a-Porter/Zalando

Bestes Beispiel: Die Espadrilles mit zweifarbiger Sohle von Proenza Schouler, die bei Net-a-Porter satte 595 Euro kosten. Die Premium-Flats werden in Spanien aus Pythonleder gefertigt und die Sohle von Hand geflochten, was den Preis zumindest ein wenig gerechtfertigt. Es geht aber auch günstiger: Bei Zalando ist ein ähnliches Modell von Zign aus Leder für bereits für 60 Euro erhältlich. Ihr wollt noch mehr Copycats? Bitteschön:

04_superga-zara
Fotos: Zalando/Zara

Goldfarbene Sneaker von Superga, 80 Euro via Zalando, vs. Sneaker von Zara, 40 Euro

02_valentino-zara
Fotos: Net-a-Porter/Zara

Studded Heels von Valentino, 710 Euro via Net-a-Porter, vs. Kitten Heels von Zara, 40 Euro

07_marni-asos
Fotos: Net-a-Porter/Asos

Silberfarbene Brogues von Marni, 440 Euro via Net-a-Porter, vs. Lederslipper von Asos, 65 Euro

03_adidas-topshop
Foto: Zalando

Stan Smith von Adidas, 95 Euro via Zalando, vs. weiße Sneaker von Topshop, 29 Euro via Zalando

06_ancientgreeksandals-aldo
Fotos: Net-a-Porter/Zalando

Gladiatorensandalen von Ancient Greek Sandals, 350 Euro via Net-a-Porter, vs. Gladiatorensandalen von Aldo, 80 Euro via Zalando

05_karllagerfeld-parklane
Fotos: Net-a-Porter/Asos

Schwarz/Weiße Espadrilles von Karl Lagerfeld, 175 Euro via Net-a-Porter, vs. Espadrilles von Park Lane, 56 Euro via Asos

08_valentino-toms
Fotos: Net-a-Porter/Asos

Spitzenespadrilles von Valentino, 390 Euro via Net-a-Porter, vs. Espadrilles von Toms, 62 Euro via Asos

 

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv