BABÄM

Mein Texel: Kulinarische Highlights

Die Niederlande sind nun wirklich kein Gourmet-Land. Wer auf Fritten, Poffertjes und Frikandeln steht, ist dort perfekt aufgehoben. Aber wenn es um richtiges Essen geht, guckt man als verwöhnter Deutscher oft in die Röhre. Texel bildet zum Rest des Landes allerdings eine Ausnahme: Die Insel hält viele kulinarische Genüsse bereit, die man dort unbedingt probieren sollte.

  • Kaasboerderij Wezenspyk: Der Käsebauernhof produziert seinen eigenen Käse, der sowohl im Hofladen als auch in den Supermärkten auf der Insel verkauft wird. Mein Tipp: Unbedingt den Brennnesselkäse probieren!
  • Ijsboerderij Labora: Der Eishof stellt sein Eis aus frischer Milch von eigenen Kühen her, die das ganze Jahr auf der Weide laufen. Verarbeitet werden ausschließlich natürliche Zutaten und Texeler Produkte.
  • Texelse Bierbrouwerij: Welche Insel kann schon von sich behaupten, sein eigenes Bier zu brauen?! Das Texeler Bier gibts direkt in der Brauerei oder in den Supermärkten zu kaufen.
  • De Texelse Chocolaterie: Ein absolutes Muss für alle Schokosüchtigen ist die Chocolaterie in Den Burg! Dort bekommt ihr nicht nur extrem leckere Schokoladentafeln, sondern auch Bonbons und Pralinen. Mein Favorit ist die klassische Zartbitter-Schoki, die jede Kalorie wert ist.
  • Der Hafen in Oudeschild: In dem kleinen Ort an der Ostküste grenzt ein Fischrestaurant an das andere. Wem Essen alleine nicht reicht, kann eine der unzähligen Kutterfahrten ins Wattenmeer buchen und sich nicht nur Seehunde anschauen, sondern auch Krabben fischen.
  • Lammfleisch: Texel ist die Insel der Schafe. Auf rund 7.000 Einwohner kommen mehr als 14.000 Schafe und jedes Frühjahr kommen noch einmal Tausende Lämmer hinzu. Ihr Fleisch ist bei Gourmets besonders beliebt, da es leicht salzig schmeckt. Probiert habe ich es allerdings noch nicht.

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv