BABÄM

Puik Art: Interior-Designerkollektiv aus Amsterdam

Designer muss man unterstützen. Und das nicht nur kurzfristig mit einer einmaligen Finanzspritze, sondern langfristig. Damit sie von ihrer Kreativität leben können, müssen ihre Produkte vor allem eines sein: für viele Kunden erschwinglich. In den Niederlanden sorgt das Interior-Designerkollektion Puik Art dafür, dass junge einheimische Designer bekannt werden ihre Produkte auf den Markt bringen können. Das Designstudio hat schon dutzende Designer in den letzten drei Jahren unterstützt und produziert mit ihnen nicht nur für ihre eigene Labels, sondern auch für große Unternehmen.

Ich bin ein riesiger Fan von niederländischem Design. Die Holländer verbinden für mich skandinavischen Minimalismus mit deutschem Pragmatismus. Also hübsch und praktisch zugleich. Mein absoluter Favorit von Puik Art ist die Uhr „Clork“ von ILIASERNST, die mit gerade einmal 50 Euro mehr als erschwinglich ist. Auch über die Preise der anderen Produkte kann man sich – dafür, dass sie echte Designerstücke sind – nicht beschweren: Den stylischen Salz- und Pfefferstreuer von Ka-Lai Chan bekommt man für 20 Euro, die Trays von Linde Heijmerink für 25 Euro oder die Kerzen von Pascal Smelik für 15 Euro. Die Produkte von Puik Art sind leider derzeit nur in den Niederlanden, in ausgewählten Museen wie dem MOMA in New York und San Francisco und zum Glück auch online direkt bei Puik Art und bei uns bei design3000 erhältlich. Beim nächsten Besuch bei den Nachbarn also unbedingt die Augen nach Puik Design offenhalten – oder ganz einfach online bestellen. 😏

01 - Candela - 101- Dienblad-8  01-lerenlamp-6 Boeien - 4 BOKK Black_Lightgrey 2 Brandewyn Setting 2 clipper-3-1 Concreto - Setting 10 Flowerpower - 2 Hat - Setting 1 IMG_5326  Sico Setting 5

Fotos: Puik Design

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Specials

Archiv