BABÄM

Teebaumöl: Die Beautywaffe gegen Pickel und Akne

Das Beste am Älter.. äh Erwachsenwerden ist, dass man aus seinen Fehlern lernt. Damit die Pickel verschwinden, habe mir in der Vergangenheit jedes Mittelchen ins Gesicht geschmiert, was die Drogerie zu bieten hatte. Geholfen hat nichts, bis ich Teebaumöl für mich entdeckte. Die Natur bietet mit dem Öl nämlich nicht nur ein günstiges, sondern vor allem effektives Mittel gegen jegliche Hautprobleme.

Teebaumöl wirkt entzündungshemmend, antibakteriell, wundheilend und hautschonend, deshalb eignet es sich bei allen entzündlichen Hautproblemen wie Pickel und Akne. Vor der ersten Anwendung im Gesicht macht ihr am besten einen Test im Ellbogen, ob ihr das Öl überhaupt vertragt. Ganz wichtig: Unbedingt unverdünnt auftragen und den Kontakt mit den Augen und Schleimhäuten meiden!

Anwendung im Gesicht:

Ich tupfe mein Gesicht morgens und abends mit Teebaumöl ab. Ein bis maximal zwei Tropfen reichen auf einem feuchten Wattepad vollkommen aus. Ihr könnt das Öl auch unverdünnt mit einem Wattestäbchen gezielt auf Pickel und betroffene Stellen mehrmals täglich auftragen. Wer Pickel auf dem Rücken hat und gerne badet, kann etwa zehn Tropfen Teebaumöl ins Badewasser geben. So verschwinden nicht nur die Pickel, sondern auch schlechte Gedanken. Das Öl soll nämlich auch eine starke psychische Wirkung haben und sogar bei Lustlosigkeit, Stress und einem Durchhänger helfen.

Ob sich meine Stimmung verbessert hat, kann ich nicht beurteilen, gegen meine Pickel wirkt es wahre Wunder! Wie ich in diesem Post bereits geschrieben habe, litt ich lange Zeit unter Unterlagerungen, die dank Teebaumöl komplett verschwunden sind. Auch meine Pickel heilen schneller ab. Wer unter starker Akne handelt, kann zusätzlich einige Tropfen unter die Tages- und Abendcreme oder Masken mischen.

Das kann Teebaumöl noch:

Mit einer kleinen Flasche Teebaumöl ist man gegen jedes Hautproblem gewappnet. Es killt nicht nur Pickel, sondern auch Warzen, Pilze wie Nagelpilze, Schweißgerüche und hilft bei Insektenstichen. Außerdem wirken Haarshampoos mit Teebaumöl gegen Schuppen und stark fettendes Haar. Wenn Wäsche hygienisch rein werden soll, kann man ca. 20 Tropfen in die Waschmaschine geben und die Wäsche wird garantiert bakterienfrei.

Teebaumöl oxidiert sehr schnell und sollte deshalb immer kühl, lichtgeschützt und gut verschlossen aufbewahrt werden. Auch altes Öl sollte man nicht mehr verwenden, da es zu Hautreizungen führen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Pinterest


Archiv