BABÄM

Cold Cream, Gesichtsmasken & Körperlotionen: Meine Hautpflegeroutine im Winter

Eiskalte Luft draußen, trockene Heizungsluft drinnen und schon spielt meine Haut verrückt. Die Gesichtshaut trocknet aus, die Lippen werden spröde und die Ellbogen schuppig. Für diejenigen unter euch, die auch regelmäßig unter trockener Haut leiden, habe ich meine Pflegeroutine zusammengefasst.

Meine Neuentdeckung des Winters ist die Cold Cream. Bisher habe ich in den kalten Jahreszeiten immer dieselben Cremes benutzt wie im Sommer. Meine Haut hat es mir mit ausgetrockneten und schuppigen Stellen an den Augenbrauen und der Nase gedankt. Auf der Suche nach einer neuen – auf den Winter abgestimmten – Creme habe ich in die Cold Creme entdeckt. Die Gesichtscreme ist eine spezielle Schutz- und Aufbausalbe, die trockene Haut, Spannungsgefühle und Rötungen regeneriert. Der Name stammt übrigens vom Kältegefühl, das man beim Auftragen fühlt. Ich benutze meine schon seit einigen Monaten und habe keine trockenen Stellen mehr und die Haut wirkt weicher und geschmeidiger. Zwei Mal pro Woche trage ich außerdem noch eine Maske auf, die ich meinem aktuellen Hautbild anpasse.

Masken von Schaebens, Haarmaske von Rene Furterer, Lippenbalsam von Lavera, Körperlotion von Sebamed, Cold Cremes von Avène und La Roche-Posay, Erfrischungsdusche und Handcreme von Weleda.

Je kälter es wird, desto schuppiger und trockener wird auch meine Haut. Eigentlich bin ich ja extrem cremefaul, aber im Winter versuche ich, mich zumindest zwei Mal pro Woche nach dem Duschen mit einer Lotion speziell für trockene Haut einzucremen. Mit der Sebamed Lotion für empfindliche und problematische Haut komme ich bisher sehr gut klar.

Bei trockenen Händen greife ich gerne zur Sanddorn-Handcreme von Weleda, die nicht nur angenehm duftet, sondern auch noch schnell einzieht. Gegen spröde Lippe setze ich auf Lippenbalsame aller Naturkosmetikmarken, da sie deutlich länger schützen als die konventionellen von Labello oder Bebe.

Meine Pflegeprodukte bestelle ich übrigens bis einige Drogerieartikel ausschließlich in Online Apotheken wie Europa Apotheek. Bei teuren Marken wie La Roche-Posay, Avène oder Weleda lohnt sich das ungemein, denn die Produkte sind dort um einiges günstiger als in der Apotheke.

– In freundlicher Zusammenarbeit mit Europa Apotheek –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Pinterest


Archiv