BABÄM

So schön ist Riva del Garda am Gardasee

Riva del Garda gilt als Perle des nördlichen Gardasees – und das völlig zurecht! Eine kleine, aber feine Altstadt und eine lange Uferpromenade laden zum Schlendern und Entspannen ein.

Riva del Garda ist die nördlichste Stadt am Gardasee und ist eine der wenigen, die noch zum Trentino (Südtirol) gehört. Wie jeder größerer Ort am Gardasee wird auch dieser von Touristen belagert, vor allem von Mountainbiker. Im direkten Vergleich zu anderen Städten wie Limone oder Malcesine hielten sich die Touristenströme in Riva allerdings in Grenzen und man konnte entspannt durch die ruhigen Gassen spazieren.

Inhaltverzeichnis:

„Der schiefe Turm von Riva“: Torre Apponale

Riva ist zwar ein kleiner Ort, hat aber viele schöne Stellen zu bieten. Das Wahrzeichen der Stadt ist der leicht schiefe Torre Apponale, ein rund 35 Meter hoher Uhrturm aus dem 13. Jahrhundert. Er liegt direkt am Hafen von Riva und war früher Teil der Stadtmauer.

Diese Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda muss man gesehen haben
Der Hafen von Riva del Garda mit dem Torre Apponale

Der Turm kann zwischen März und November gegen ein geringeres Eintrittsgeld besucht werden. Von oben hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt Riva und den nördlichen Gardasee.

Rocca di Riva – Der Stadtpalast

Ein weiteres Muss bei einem Besuch in Riva ist der Rocca di Riva. Der Stadtpalast diente seit seiner Erbauung im 12. Jahrhundert als Festung, Residenz der Fürstbischöfe, Kaserne und dient heute als Stadtmuseum, das eine umfangreiche geschichtliche Dokumentation der Stadt zeigt.

Diese Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda muss man gesehen haben
Der Hafen am Stadtpalast

In der angeschlossenen Pinakothek könnt ihr euch berühmte Gemälde vom Gardasee und den umliegenden Bergen anschauen.

Uferpromenade

Wer nur schlendern möchte, kann dies auf der Uferpromenade tun. Über einen Weg von etwa 1,5 Kilometer könnt ihr bei einem Spaziergang, der an den prachtvollen Bauten der Stadt vorbei geht, die Seele baumeln lassen. Mein Tipp ist die Eisdiele „Gelateria Cristallo“, die für mich das leckerste Eis am ganzen Gardasee bietet.

Diese Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda muss man gesehen haben
Die Uferpromenade in Riva del Garda

Bastione

Außerhalb vom Stadtzentrum liegt der Bastione, der Teil einer ehemaligen venezianischen Festungsanlage war. Die Ruine liegt etwa 150 Meter oberhalb der Innenstadt im Hang eines Berges und kann über einen gepflasterten Fußweg in etwa einer halben Stunde erreicht werden.

Diese Sehenswürdigkeiten in Riva del Garda muss man gesehen haben
Blick über die Uferpromenade zum Bastione

Riva ist zwar ein kleines Städtchen, dafür punktet es mit viel Charme. Vor allem der Hafen mit seiner Uferpromenade ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Aber auch die kleine Innenstadt mit ihren verwinkelten Gässchen lädt zum Schlendern und Entspannen ein.

Mehr über die malerischen Orte am Gardasee erfährst du auch hier:

Hallo!


Zwo, eins, Risiko!

Buche mich!

Buche mich

Specials

Archiv